Polesque - nicht nur ein Trend

Fit an der Stange - Polesque

Pole Dance ist schon seit längerer Zeit kein „Geheimtipp“ mehr. Immer mehr Frauen haben die sportive Variante des „Stangentanzes“ für sich entdeckt und dafür gibt es gute Gründe. Neben dem Aspekt der selbstbewussten Weiblichkeit, die sich nicht versteckt, spielen Beweglichkeit, Körperbewusstsein, Kondition und Figurtraining eine Rolle. Dass der Sport dabei auch sexy ist, macht ihn umso attraktiver. Wir haben Sophia Nikitidis aus München gefragt, was für sie die entscheidenden Vorteile sind, warum Pole Dance einfach ein Muss für Frauen ist.

FS: Sophia, Du betreibst in München Dein eigenes Studio und bietest neben „klassischem“ Pole Dance auch weitere Varianten an, wie z.B. die Kombination aus Pole Dance und Burlesque, also Polesque. Was ist für Dich der entscheidende Vorteil von Pole Dance?

SN: Pole Dance ist das Ganzkörper Workout, welches wetterunabhängig in den eigenen vier Wänden betrieben werden kann, hat für mich den entscheidenden Vorteil, dass es mich von allen Sportarten, die ich bisher kennengelernt habe am meisten fordert, niemals langweilig wird und die größten Glücksgefühle bewirkt, außerdem stärkt es den Körper und die Psyche.

FS: Wie sieht es mit der Scheu aus, einen Pole Dance Kurs zu besuchen. Schließlich spielt Akrobatik eine Rolle und die Vorstellung, kopfüber an einer Stange zu „hängen“, verlangt Einiges ab. Was würdest Du Frauen antworten, die sich das einfach nicht zutrauen?

SN: Jeder kann Pole Dance lernen, es gibt hier keine Einschränkungen. Wie bei jeder Sportart ist eine gewisse Fitness von Vorteil, kann aber auch durch Übung erreicht werden. Nachdem ich hauptsächlich Privattrainings und Training in kleinen Gruppen gebe, kann ich sehr individuell auf die Einzelne mit Ihren Zielvorstellungen eingehen.

FS: Was würdest Du Frauen raten, die sich für Pole Dance interessieren? Gibt es Voraussetzungen, die sie erfüllen müssen?

SN: Für Pole Dance gibt es keine Voraussetzungen. Jede kann es lernen. Es kommt einfach nur darauf an, was sie erreichen möchte und in welcher Zeit. Möchte sie einfach nur Spaß haben, abschalten und verschiedene tänzerische Figuren lernen, oder möchte sie auf Meisterschaften tanzen und schwierige Poletricks lernen.

FS: Wie bei anderen Sportarten auch, gibt es immer Menschen, für die diese nicht geeignet sind. Wem würdest Du von Pole Dance abraten?

SN: Ich rate keinem von Pole Dance ab. Allerdings sage ich es, wenn die Zielvorstellungen unrealistisch sind.

FS: Eine Frage zum Schluss. Wie sieht es eigentlich mit Männern aus? Dass ihnen Pole Dance gefällt, würde ich annehmen. Aber, haben sie auch ein Interesse, es selbst einmal an der Stange zu versuchen?

SN: Es gibt natürlich auch Männer, die diese Sportart ausüben, bekannte Pole Dancer sind unter anderem Carlos Franca oder Sebastian Stamm.

Der Weg zum Pole Dance

FS: Beschreibe uns und unseren Lesern doch bitte, wie Du zu Deiner Sportart gekommen bist.

SN: Bereits vor und auch während meines Informatikstudiums war ich sehr sportbegeistert. Jede freie Minute trainierte ich im Fitnessstudio.
Nach dem Abschluss meines Studiums absolvierte ich neben meiner technischen Beraterlaufbahn verschiedene Tanzausbildungen, wie auch Pole Dance.

Damals habe ich nie daran gedacht diesen athletischen Sport zu unterrichten. Ich wollte meinen Ehrgeiz zunächst bei verschiedenen Meisterschaften unter Beweis stellen. Ich steigerte mich dann mit immer anspruchsvolleren  Ausbildungen zur Tanztrainerin.

Ich fühle eine große Wohltat und Befreiung beim Tanzen und will diese Erfahrung an meine Kurs-Teilnehmerinnen weitergeben. Im Alltag, besonders in meinem Job, der ja eher männerdominiert ist, habe ich dank der harten Trainerausbildung und Meisterschaftsvorbereitung und des positiven Feedbacks meiner Kurs-Teilnehmerinnen ein starkes Selbstbewusstsein entwickelt. Diese Kraftgewinnung  ist für mich in meinem Arbeitsumfeld sehr wichtig. Gerade durch Pole Dance entwickelte ich eine seelische Balance, förderte aber gleichzeitig meine Weiblichkeit. Mein seelisches Gleichgewicht und die positive Ausstrahlung konnte ich durch alle meine Tanzausbildungen kräftigen und strahle zusehends Kraft, Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen aus. Das war eine lange Reise zu mir selbst.

All das will ich in meinem Kursangebot an Frauen weitergeben: Die Weiblichkeit  durch Körperbeherrschung und Ausstrahlung durch Tanz und Technik stärken. Einzig – und nicht mehr artig.

FS: Vielen Dank

Wer es jetzt versuchen möchte, kann sich auf der Polesque-Website ausführlich informieren und gleich einen Kurs buchen. Die folgenden Kurse, die ein großes Spektrum bieten, werden dort angeboten:

Attractive Dance Classic - Sexy Dance: Sexy Bewegungen verbunden in einer erotischen Choreographie für die Verführung ohne Hilfsmittel.

Attractive Dance Floor - Floor Dance: Wie Attractive Dance Classic mit verführerischen Bewegungen am Boden

Attractive Dance Chair - Chair Dance: Sexy Bewegungen verbunden in einer atemberaubenden Choreographie am/ auf/ um den Stuhl

Lap Dance - Tease dance: Verführtanz, bei dem der Mann auf dem Stuhl sitzt und die Frau um/ an/ auf dem Partner tanzt (dieser Kurs wird in einem reinem Frauenkurs unterrichtet - 2 Frauen pro Stuhl)

Pole Dance Classic - Stangenakrobatik: Stangentanz mit Akrobatik und Tanzeinheiten mehr sexy oder mehr sportlich wie gewünscht zu variierender Musik

Polesque - Pole Dance meets Burlesque: Stangentanz und Burlesque mit Einsatz verschiedener Requisiten, großmaschige Handschuhe, Strümpfe, Hut, Korsett, High heels etc. zu Burlesque Musik

Pole Dance Floor Work: Ein zusätzlicher Kurs, der sich ausschließlich mit Bodenelementen im Pole Dance beschäftigt und mit Übergängen vom Boden in eine hockende oder stehende Position

Combination Highlight - Polesque Kombinationen: Eine Vielfalt von Kombinationsmöglichkeiten meiner Kurse. Bei der Anmeldung kann eine Kombination gewählt werden

Flexibility Training: Wie der Name schon sagt, soll das Training auf verschiedenen Levels Eure Flexibilität verbessern, die Euch im Tanz sehr von Vorteil ist

Kursbuchung und Information

Polesque
Sophia Nikitidis
Rubensstraße 4
85521 Ottobrunn
E-Mail: info@polesque.de
Web: www.polesque.de

Copyright alle Abbildungen: Sophia Nikitidis/Polesque.de