Mit Freeletics bis zum Sommer zur Traumfigur

Weltweit haben sich bereits mehr als 600.000 Nutzer bei Freeletics registriert.

Der Sommer steht unmittelbar vor der Tür. Wer jetzt anfängt zu trainieren, wird noch rechtzeitig fit für die heiße Jahreszeit. Mit den hochintensiven Workouts von Freeletics werden nicht nur einzelne Muskelgruppen trainiert, sondern der gesamte Körper. Jeder, der sich anmeldet, erhält einen online-basierten Workout Coach, der auf die individuellen Voraussetzungen abgestimmt ist. Er stellt wöchentliche Trainingspläne zusammen und gibt Übungsanleitungen in Form von Videos. Trainingserfolge werden online oder via App festgehalten.

Wenn im Frühjahr die Temperaturen steigen, wächst die Motivation rechtzeitig für den Sommer in Form zu kommen. Der Frühling ist gerade deshalb die Zeit der sportlichen Vorsätze. Freeletics hat die Lösung, diese in die Tat umzusetzen – und zwar dauerhaft: einfach online anmelden, Trainingsziele auswählen und mit dem Training beginnen. Alle Workouts werden ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt. Sie sind kurz, intensiv und sehr anstrengend, aber dafür umso effektiver. Übungen wie Aphrodite, Dione oder Metis klingen harmlos, haben es aber in sich. Durch die sehr hohe Intensität passt sich der Körper schneller an die Belastung an und verbrennt so auch nach dem Training noch vermehrt Energie. Ziel des ganzheitlichen Athletiktrainings ist es, nicht nur einzelne Muskelgruppen zu trainieren, sondern den gesamten Körper. Da die Trainingseinheiten nur relativ wenig Zeit in Anspruch nehmen und fast überall umgesetzt werden können, gibt es keine Ausreden mehr. Der Sommer ist also der ideale Anreiz, um endlich mit einem athletischen Lebensstil zu beginnen.

Gruppentraining

Mehr als nur Workouts
Weltweit haben sich bereits mehr als 600.000 Nutzer bei Freeletics registriert. Sie trainieren alleine Zuhause, in Gruppen in Parks, im Büro, auf Reisen, spätabends oder frühmorgens. Und das bei jedem Wetter. Ohne Ausnahme. Die Freien Athleten tauschen sich über die App und in den sozialen Netzwerken über ihre Trainingserfolge aus, stellen Videos online oder organisieren Trainingsgruppen. Diese bieten die Möglichkeit, zusammen mit anderen Freien Athleten die neue Sportart auszuüben. Außerdem sind sie eine ideale Plattform, um Gleichgesinnte kennenzulernen. All diese Faktoren machen Freeletics zu mehr als nur Workouts. Für viele der Freien Athleten ist es schon jetzt eine Art von Lifestyle.