Business

Spaß und Vielfalt als Bausteine zum Erfolg – die Welt ist bunt

Vielfalt zieht Kunden an. Befindet sich in einer Straße ein einzelnes Bekleidungsgeschäft, verirren sich vielleicht von Zeit zu Zeit Menschen dort hin – es macht keinen Spaß. Sind in der gleichen Straße viele Geschäfte mit unterschiedlichen Angeboten ansässig, wird diese recht stark frequentiert sein, weil eben die Vielfalt die Kunden anzieht. Jeder gewinnt dadurch. Vielfalt ist interessant, bietet Reize, verspricht Erlebnisse, subjektiven wie objektiven Zugewinn und Lebendigkeit. Dieser Effekt lässt sich in jeder Innenstadt beobachten. Im Fitnessmarkt verhält es sich ganz ähnlich.

Mehr Erfolg mit Gruppenfitness

Mitglieder in Fitnessstudios und solche, die es werden könnten, sind so unterschiedlich wie ihre Lebensläufe. Ihre Vorlieben spiegeln ihr soziales und kulturelles Umfeld wieder, sie unterliegen Trends in Mode und Lifestyle, wie jeder andere Mensch auch. Auf dieser Basis gründet sich ihre Erwartungshaltung. Die Aufgabe des Studiobetreibers liegt darin, diesen Ansprüchen gerecht zu werden, um sie als begeisterte Mitglieder dauerhaft an das Studio zu binden. Gelingt ihm das, kann er sich Vorteile sichern – gewinnt an Planungssicherheit und positioniert sich besser im Wettbewerb um alte und neue Mitglieder.

Fitness im Web 2.0

Das Web 2.0 ist immer noch in aller Munde und dringt mittlerweile auch in den Bereich der KMUs vor. Hierfür gibt es zahlreiche Gründe, die durchaus nachvollziehbar sind. Allerdings gibt es auch welche, die bei näherer Betrachtung einer Überprüfung nicht standhalten. Natürlich sind soziale Netze verlockend, bieten sie doch die Möglichkeit, die eigene Botschaft nahezu kostenneutral in die weite Welt zu bringen. Das ist dann auch gleich die erste Fehleinschätzung. Unabhängig, ob Facebook, Twitter oder ein anderes Netzwerk gewählt wird – kostengünstig ist hier bei realistischer Betrachtung nichts und einfach schon garnicht. Dennoch gibt es gute Gründe für ein entsprechendes Engagement, wenn die Strategie stimmt; und nur dann.

Qualität ist das bessere Geschäft

Der Markt für Fitnessgeräte, Kleingeräte und Homefitness ist in den letzten Jahren enorm gewachsen und viele Anbieter sind dazu gekommen. Das verdeutlicht auf der einen Seite die Attraktivität des Marktes und seine wirtschaftliche Bedeutung, bringt jedoch auch Nachteile mit sich, da nicht alle Wettbewerber eine angemessene Produktqualität bieten. Die Folgen – ob im Studio oder im Privathaushalt – sind eine zuweilen schlechte Haltbarkeit, in manchen Fällen sogar Verletzungen bei Trainierenden. Es mag zwar verlockend sein, bei günstigen Angeboten zuzugreifen, doch ob das letztendlich eine kluge wirtschaftliche Entscheidung ist, bleibt fraglich.

TOWARDS 80 MILLION MEMBERS BY 2025

EUROPEAN HEALTH & FITNESS FORUM

Erfolgreiches erstes EUROPEAN HEALTH & FITNESS FORUM setzt das ambitionierte Ziel „TOWARDS 80 MILLION MEMBERS BY 2025“
Mit ihrem Eröffnungsevent, dem 1st European Health & Fitness Forum, gelang der FIBO 2014 ein erfolgreicher Auftakt bereits am Vortrag der Messe. Unter dem Motto „Europe active 2025“ zeigte das Forum die aktuellen Gesundheits- und Fitnesstrends in Europa auf. Zugleich formulierten die Teilnehmer gemeinsame Ziele zur Erhöhung der Anzahl aktiver Menschen sowie zur Eindämmung allgemeiner Gesundheitsprobleme in Europa.

FIBO setzt erneut neue Rekordmarken

Mit 116.000 Besuchern ein voller Erfolg - die FIBO 2014

116.000 Fachbesucher und Fitness-Fans kommen nach Köln
15 Prozent mehr Besucher und ein ausverkauftes Wochenende

„Ausverkauft, die FIBO ist ausverkauft“. Schon vor dem Start der weltweit größten Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit machte diese Nachricht ihre Runde. Fast 100.000 Tickets, davon 58.000 Tickets für Privatbesucher, waren bereits verkauft, noch bevor die FIBO am Donnerstag überhaupt geöffnet hatte. Selten hat es im Vorfeld einer Messe einen vergleichbaren „Run“ gegeben.

Die Nominierten des FIBO INNOVATION AWARD 2014

Vielfältig und innovativ sind sie, die zwölf für den FIBO INNOVATION AWARD 2014 nominierten Produkte. Indem sie mit ihrem Innovations-Charakter überzeugten und alle geforderten Kriterien erfüllten, konnten sie sich bei der Jury gegen 33 weitere Einreichungen durchsetzen. Mit dabei sind Trainingsgeräte, die etwa durch Balance für mehr Fitness sorgen sowie exakte Methoden zur Messung der Körperfitness bieten, Vibrations-Technologien zur Gesundheitsförderung oder Designobjekte, die die Außenwelt ins Fitnessstudio bringen. Verliehen wird der FIBO INNOVATION AWARD 2014 in Kooperation mit TÜV Rheinland und FIT FOR FUN am 4. April im Rahmen der FIBO – Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit. Diese findet vom 3. bis 6. April in Köln statt.